media flow 2

13. März - 03. April 2005
media flow. videoventure on electronic music pt.2 - Ausstellung
Mit Videos von Pfadfinderei/Modeselektor, Kasumi, church of anthrax, pressplay./Solovyev, PhiLipp GEIST, Oliver Moore, Marcel Panne/Sehvermoegen, Tim  Blechmann, Sven Fernow

Ausstellung.Screening-Programm und audiovisuelle Installation mit folgenden audiovisuellen Produktionseinheiten:
Pfadfinderei/Modeselektor (Berlin), Kasumi (Cleveland/USA), church of anthrax (Rotterdam), pressplay./Solovyev (Köln und Stuttgart), PhiLipp GEIST (viDeogeist)/EPHY (Berlin), GVA: Oliver Moore (Graphic Art, Stuttgart), Marcel Panne/Sehvermoegen (Video, Köln) und Tim Blechmann (Musik, Stuttgart), Sven Fernow (Kirchheim)

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 13. März 2005, 19.30h, mit Präsentationen von Pfadfinderei/Modeselektor, PhiLipp GEIST (viDeogeist) und Marcel Panne/Sehvermoegen

Die Ausstellungsreihe „media flow. videoventure on electronic music“ gilt dem Phänomen der visual music, einer zeitgenössischen Praxis der visuellen Musik.
Die Ausstellungsreihe soll aktuelle Entwicklungen im Bereich der visual music aufzeigen. Dazu wurden für „media flow. videoventure on electronic music. part I“ im November 2004 Film- und Videokünstler aus unterschiedlichen Bereichen eingeladen, um unterschiedliche Arten des visuellen Umgangs mit Musik aufzuzeigen.

Die Ausstellung „media flow. videoventure on electronic music. part II“ ist audiovisuellen Kombinationen gewidmet. Seitdem die neuen Medien Realtime-Abstimmungsprozesse zwischen Bild und Ton erlauben, formieren sich immer mehr audiovisuell arbeitende Teams oder arbeiten Einzelpersonen selbst audiovisuell – und dies auch live. Neue Mixer wie der Pionier DVJ-X1 erlauben es, Audio-CDs und DVDs prinzipiell gleich zu behandeln und zu mixen, so dass live Schnitt-, Montage- und Bearbeitungsprozesse möglich sind, für die vor einigen Jahren noch eine aufwendige und zeitintensive filmische Postproduktion notwendig war. Die Ausstellung möchte audiovisuelle Kombinationen als Produktionseinheiten vorstellen und das Spektrum ihrer Möglichkeiten aufzeigen, wobei das Augenmerk auf audiovisuellen Kombinationen mit filmischen Sequenzen liegt, die zeitgleich zur Musik entstehen oder ihr vorgängig sind – in Umkehrung der üblichen Situation der Musikvisualisierung, bei welcher zu einer vorgängigen Musik nachträglich eine Visualisierung gefertigt wird.

Informationen:
www.pfadfinderei.com und www.dalbin.com
www.pressplay.de und www.onitor.de
www.p-geist.de, www.videogeist.de
www.sehvermoegen.de und www.mokabar.tk

Die Ausstellungsreihe „media flow. videoventure on electronic music“ wird kuratiert von Cornelia Lund und Holger Lund

Mit freundlicher Unterstützung von:
Medienteam der Landeshauptstadt Stuttgart
MFG Filmförderung Baden-Württemberg
Hypo-Kulturstiftung, München
Unternehmen Form, Stuttgart, www.unternehmenform.de
f_concept. ton-licht-medientechnik, Stuttgart, www.f-concept.de
Lift Stuttgart