sound:frame 2014

Samstag, 29. März 2014, 15:30-16:45 Uhr, sound:frame, Hotel am Brillantengrund, Bandgasse 4, Wien
SOUND:FRAME DEPARTURE CONFERENCE mit Cornelia und Holger Lund

Panel Discussions and Talks

Im Rahmen der sound:frame departure conference diskutieren nationale und internationale Expert/inn/en aus den Bereichen audiovisueller Kunst- und Kultur, Design, Kunstmarkt und Kreativwirtschaft zu dem Festivalschwerpunkt «A MATTER OF...».

„Wieviel Unterhaltung verträgt die Ernsthaftigkeit? Verortung und Begrifflichkeiten.
Kunst vs. Design? Ernst oder Spektakel?“
Theoretiker/innen: EVA FISCHER (sound:frame, Wien), CORNELIA und HOLGER LUND (fluctuating images, Berlin, DHBW Ravensburg), GERALD MOSER (Wunderkammer, Wien), GENOVEVA RÜCKERT (OK, Linz), RIO RUTZINGER (impulsTanz, Wien)

Dieses Panel befasst sich mit einem Metadiskurs und seiner Relation zur künstlerischen und/ oder kreativen Realität. Zum einen sind konkrete Definitionen und Begrifflichkeiten wichtig für den internationalen Diskurs. Zum anderen versperren zu klare Einteilungen und Schubladen den Weg für interdisziplinäre Ideen und Formate. Wieviel oder wenig Fest(ival) ist im Museum möglich? Wieviel Unterhaltung verträgt die Ernsthaftigkeit? Expert/inn/en aus den Bereichen Medienkunst, Tanzperformance und Bildender Kunst diskutieren die Bedeutung der Entstehung neuer Begriffsdefinitionen, wie jener der „Audiovisuelle Kunst“. Wie wurden audiovisuelle Formate seit den 1960er Jahren im Bildenden Kunst Kontext verortet und welche Entwicklungen gab es hier im Bereich der Installation und der Performance Art? Welche Definitionen finden im Tanzperformance-Bereich statt und wie grenzt man sich hier etwa von der Performance Art der 1960er Jahre ab? Welche Disziplinen stellen den Kunstanspruch, wo wird von Design gesprochen?

http://2014.soundframe.at/de/programm/