bi'bak audio

Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:00, bi'bak, Berlin
Im Rahmen von bi'bak audio:
Make Me Sound Electric!
Die Elektrifizierung türkischer Folkmusik
(Cornelia Lund und Holger Lund, fluctuating images)
Kurator: Eckehard Pistrick

 

1965 gab es anlässlich der Elektrifizierung seiner Musik die „Electric Dylan controversy“, bei der Bob Dylan Verrat an der Folkmusik und deren politischen Idealen vorgeworfen wurde. Im selben Jahr, 1965, schrieb die türkische Zeitung Hürriyet einen sehr populären Songwettbewerb aus, genannt das „Goldene Mikrofon“. Aufgabe war es, einen türkischen Folksong in westlichem Stile zu re-arrangieren und aufzuführen. Für die Verwestlichung stand vor allem die Elektrifizierung traditioneller Instrumente oder der Einsatz neuer elektrischer und elektronischer Instrumente der Pop-Musik. Dies führte zur Entwicklung einer neuen türkischen Musik, Anatolian Rock, die auf eine ganz besondere Weise Land und Stadt, Folk und Rock kombinierte.

Im Fokus dieses Abends steht die Verbindung von ruralen Folksongs und urbaner Elektrizität. Von Verrat war hier an keiner Stelle je die Rede, im Gegenteil: endlich konnte Atatürks Programm einer Ost-West-Musik publikumswirksam umgesetzt werden, Strompolitik auf eine andere Weise betrieben sowie zugleich Folkmusik völlig neu definiert werden.

Veranstaltungsort:

bi’bak
Prinzenallee 59
13359 Berlin-Wedding

http://bi-bak.de/de/bibakaudio/make-me-sound-electric-the-electrification-of-turkish-folk-music/

https://www.facebook.com/events/2302730526618847

bi-bak.de

koloniewedding.de/bibak/

http://bi-bak.de/de/category/bibakaudio/