TEZ Hamburg

Mittwoch, 24. Mai 2017, 18:00 c.t., TürkeiEuropaZentrum Hamburg, Universität Hamburg, Rm 221, Asien-Afrika-Institut (Edmund-Siemers-Allee 1, Flügel Ost)
Der Umgang mit Glamour. Türkisches Musik-Kommunikationsdesign der 1970er Jahre – 
Vortrag von Holger Lund im Rahmen der TEZ-Vortragsreihe "Die Geschichte der Türkei in Objekten"

Musik-Kommunikationsdesign bei Coverhüllen, Fotostrecken in Musikmagazinen und Filmen dient der Repräsentation und Klassifikation der Musik sowie der Attraktion möglicher Käufer_innen. Nicht anders verhält es sich beim türkischen Popmusikmarkt der 1970er Jahre.
Die Musik selbst – in der Hauptsache Anadolu Pop – ist jeweils eine hybride Angelegenheit, westlich-moderne und östlich-traditionelle, urbane und rurale Elemente vermischend.

Wie wird diese Hybridmischung kommuniziert? Die Bildsprache reflektiert dies durchaus, allerdings auch auf eine eigentümliche Weise, vor allem mit privaten Einblicken in ein alltagsnahes Leben der Popstars: Seien es Cizi Kızlar bei einer schlichten Mahlzeit auf dem Cover, sei es eine andere Identität, wie etwa bei Fikret Kızılok, der in einem Magazin in seinem Beruf als Zahnarzt porträtiert wird. Hier werden offenbar andere Images konstruiert, als man sie von westlichem Musik-Kommunikationsdesign kennt. Was ist der Grund dafür?

Weitere Informationen: https://tezhamburg.wordpress.com/2017/05/09/der-umgang-mit-glamour-tuerkisches-musik-kommunikationsdesign-der-1970er-jahre/